Demba-Wolves


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Unser Revier

Nach unten 
AutorNachricht
Rumo
Der Beschützer
avatar

Rang : Alpha
Geschlecht : Rüde
Alter : 4 Jahre
Größe : 88,6 cm
Gewicht : 63,5 kg
Merkmale : sehr groß

Rollenspiel
Gesundheit:
60/100  (60/100)

BeitragThema: Unser Revier   Mo März 15, 2010 10:28 pm


- Unser Revier -

Da das Wolfsrudel nicht als einzige Partei im Demba-Tal lebt, bewohnt es nur ein im Vergleich zum Tal kleines Revier. Dieses gilt es täglich gegen Puma und Bär zu verteidigen, um sich im Tal behaupten zu können. Allerdings liegt das Wolfsgebiet relativ nah zu den Pumas, mit welchen das Rudel ohnehin ein feindliches Verhältnis pflegt. Übergriffe sind also keine Seltenheit und so muss das gesamte Rudel stets auf der Hut sein. Hinter einer gefestigten Reviergrenze erkämpfen sich die Wölfe mit der Zeit eine "sichere Zone", in der sie sich frei und von Spähern bewacht die meiste Zeit sorglos bewegen können. Doch von Zeit zu Zeit müssen sie ihr Revier verlassen, um effektiv Jagen zu können und ihr Überleben zu sichern.

Karte:



Umgebung:

Der Ostwald
Unser Revier erstreckt sich über einen Teil des Ostwaldes. Dieser unterscheidet sich unerwartet erfreuchlich von den anderen Wäldern. Durch den nahen Fluss und den Bach ist das Gebiet besonders fruchtbar, sodass eine dichte Vegetation am Waldboden entstand. Farne und üppige Sträucher wuchern im Unterholz und sorgen für reichlich Deckung. Pirschjagden und Spiele sind hier besonders erfolgreich und selbst bei Gefahr ist ein Wolf schnell im Unterholz verschwunden.
Der Bach
Von dem großen Fuss zweigt ein kleiner Nebenarm ab, der sich zu einem kleinen, sanft plätschernden Bach verläuft und nahe an der Rudelhöhle entlang fließt. Ideal für die Welpenaufzucht. Das Wasser ist klar und sauber, sein Bett steinig und so flach, dass auch die kleinsten Welpen dort gefahrlos Erkundungen anstellen können.
Bild folgt
Lichtung am See
Das grüne, hohe Gras und das offene Gelände zum See hin lassen die Lichtung freundlich und hell erscheinen. Das Rudel hält sich gerne hier auf, um Spielereien und Welpenschulung zu betreiben. Bei gutem Wetter ist die Luft am Tage vom Summen der Insekten und Vogelgezwitscher erfüllt. Zu Dämmerungszeiten ist die Lichtung ein recht ergiebiges Jagdgebiet, wenn sich Rehe und Kanninchen zur Futtersuche aus ihren Verstecken trauen.
Bild folgt
Reviergrenze
Hierbei handelt es sich um eine meist unsichtbare Linie, die unser Revier vom übrigen Tal abgrenzt. Menschen würden diese kaum bemerken, doch für einen Wolf oder einen Leisetreter ist sie durch unterschiedliche Markierungen gut zu erkennen. Seien es Duftmarken durch Urin und Kot oder stark genutzte Fährten. Wir verteidigen diese Grenze und erneuern unsere Markierungen beständig, damit sie niemals vergehen oder unsere Verteidung schwach erscheinen lassen.


Besondere Orte:

Die Wurfhöhle
Zwischen einigen großen Steinblöcken fand sich ein verlassener Dachsbau, der sich leicht ausbauen ließ. Nun führt ein ca. 3 Meter langer, schmaler Gang in eine kleine runde Höhle. Die Felsen rundherum bieten hervorragenden Schutz und stabilisieren den Bau. Die Rudelhöhle ist weniger für den allgemeinen Aufenthalt des Rudels gedacht, sondern dient viel mehr als Wurfhöhle des Alphapaares. Deshalb ist sie auch nicht weit von dem kleinen Bach entfernt, damit sich die Fähe selbst zum Trinken nie lange von ihren Welpen entfernen muss. Manchmal ziehen sich jedoch auch verletzte Wölfe in die Sicherheit der Rudelhöhle zurück.
Der Rudelplatz
Nicht weit entfernt von Rudelhöhle und Bach liegt ein lichtes, mit saftigem, weichem Gras überzogenes Stück Waldboden, das dem Rudel als Aufenthaltsort dient. Hier finden sich die Wölfe zusammen, wenn es gerade nichts zu tun gibt, hier fühlen sie sich sicher und hier ist auch der Ort, an dem die jungen Welpen, wenn nicht am See, als erstes auf das Leben vorbereitet werden.
Der Aussichtspunkt
Ein wichtiger Ort im Tal ist der zwar steinige, doch von zähem Grün überwucherte Aussichtpunkt im Süden an der Grenze des Wolfreviers. Er dient als Wachposten und verspricht einen guten Überblick über das Tal. Vor Jagden sammelt sich das Rudel hier und plant die Aktion. Außerdem sammeln sich hier außer dem Späher auch andere Wölfe um den Mond anzuheulen.
Wachposten am Bach
Einer unserer Wachposten liegt direkt am Bach. Der kleine Stufenwasserfall ist eine markante Stelle und der mäßige Hügel an seinem Ufer gewährt dem Späher einen leichteren Überblick über den dichten Wald. An dieser Stelle stellt der kleine Bach eine physische Grenze des Reviers dar.
Wachposten am Buckel
Die großen, einzelnen Felsblöcke auf dem Hang gaben ihm seinen Namen: Buckel. Dieser liegt östlich in unserem Wald hinter dem Bach und gehört als übersichtlicher Wachposten noch zu unserem Revier. Die großen Blöcke bieten sowohl Schutz vor unerwünschten Blicken, als auch eine erhöhte Position zur Beobachtung. Junge Wölfe kommen gerne zum Spielen hierher. Doch ist der unbeaufsichtigte Aufenthalt der Jungspunde an der Reviergrenze nicht gern gesehen.
Wachposten am Fluss
Am Fluss dient ein kleiner Ausläufer des Ufers als weiterer Wachposten. Am Saum des Waldes gelegen hat der Späher von hier aus einen guten Blick über den Fluss. Häufig lässt sich auf der anderen Seite Khron beim Fischfang beobachten. Durch das weit in die Fluten reichende Ufer eignet sich dieser Posten ebenfalls hervorragend für die eigene Fischjagd. Doch ist das Betreten der glattgespülten Steine mit Vorsicht zu genießen, denn die Feuchtigkeit sorgt für wenig Halt und das Wasser ist hier bereits am Ufer sehr tief.
Wachposten am See
Ein kritischer Blick in den Wald hinein sorgt für die Sicherheit der auf der Lichtung verweilenden Wölfe. Besonders Welpen und unerfahrene Jungwölfe sind von Puma und Bär bedroht, die sich durch den Südwald leicht anpirschen können. Um so wichtiger ist der Wachposten an dieser Stelle, der sowohl die Lichtung, als auch den nahen Wald überwacht.
(c) - Demba-Wolves

_________________
~ Wofür es sich lohnt zu leben, dafür lohnt es sich auch zu sterben. ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demba.forumieren.com
 
Unser Revier
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ...unser Jahrestag war, er seine Sachen möchte
» spielt uns unser unterbewusstsein einen streich?
» heut unser Monatstag wär
» ... weil heute unser Jahrestag wäre
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Demba-Wolves :: INFORMATIONEN :: Umgebung-
Gehe zu: