Demba-Wolves

x Startseite x Mitglieder x Gruppen x Impressum x FAQ x Suche x Anmelden x
demba tophead
Das Team - RudelratAktuelles - Infos & PostingfolgeRollenspiel - Zeit & WetterPlotline - Kurzinformation
Zur Homepage
Aufnahmestop!
Freie Plätze: 0

Postingreihenfolge:
Gruppe 1: Sunkmanitutanka - Siyana
Rumo - Benjiro
Gruppe 2: Francis - Sardai - Magena
Rala - Loki - Kurai - Sheta
Gruppe 3: Menha - Chilali

Abgemeldet: -
Zeit:
Frühling | Morgen
Ort:
Im Demba Tal

Wetter:
Wolkenverhangen.
Heftiger Regen.
Düster unter den Wolken.
Temperatur: 16°C
Plot 03: Vom Glück verlassen


Plötzlich herrscht Unruhe. Unbeabsichtigt
lockte der Unglücksrabe Sunkmanitutanka
auf seiner Flucht die Menschen ins Tal.
Dem Rudel droht große Gefahr. Können
sich die Wölfe vor den Jägern retten?

Partner - Persönliche Favoriten

. KÄMPFE FÜR DEINE FREIHEIT .StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin


Austausch | 
 

 Awân - Irgendjemand ..

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Awân - Irgendjemand ..   So März 14, 2010 10:41 am


- ALLGEMEINES -

Name: Awân
Bedeutung: Irgendjemand
Alter: 6 Jahre
Geschlecht Rüde
Größe | Gewicht: 74 cm | 62 kg
Rasse: British Columbian Wolf
Merkmale: Er humpelt leicht
Augenfarbe: sanft Gelb
Fellfarbe: schwarz

- CHARAKTER -

Charakterzitat
Leichter als leicht, das ist nicht weit von hier zu dem, was noch nicht war.

Beschreibung
Keinesfalls ist es einfach, einen Charakter so zu beschreiben wie er ist. Zu einem Charakter, gehört auch das Leben das dahinter steckt. So müsste man eine grobe Beschreibung aller Kapitel eines Lebens hier zusammenfassen, um zu wissen, wer er wirklich ist.Wenn man Awân einmal kennt, würde man ihn als gutmütig und ruhig beschreiben, was er durchaus ist. Ist man allerdings ein fremder und steht diesem Rüden gegenüber, bekommt man zuerst seine Aggressive Seite zu spüren.Doch, wie oben erwähnt, ist Awân ein recht geduldiger und netter Wolf, der sich dennoch oftmals anpasst - oder anpassen muss. Nicht jeder kommt mit seinen plötzlichen Stimmungsschwankungen klar, das heißt, ist er erst aggressiv und möchte jemand angreifen, kann er im nächsten Moment jemand als seinen Freund akzeptieren. Diese Schwankungen hat er schon sein Leben lang, und die Ursache scheint unauffindbar. Vielleicht ist es so, da der Rüde früher als er kleiner war, stets fröhlich war, doch durch den Tod seiner Mutter gelehrt bekommen hat, was es heißt Traurig zu sein. Die Vergangenheit ist untastbar, zumindest für Awân, so lässt er niemand an sich ran. Versucht die Traurigkeit mit seinem manchmal Jungwolf haften Verhalten zu überspielen.
Awân ist durchaus ein Wolf, der für seine Freunde und Familie sein Leben lassen würde und wenn jemand etwas passiert, ist er auch derjenige, der an sich die Schuld sucht. Durch einen schweren Sturz in seiner Vergangenheit, hat der Rüde Angst vor Klippen. Von einer ist er hinuntergestürzt und verletzte sich so stark, dass er nun seine rechte Hinterpfote teilweise mit sich mit zieht. Stets versucht Awân es allen recht zu machen , doch ist und bleibt er wohl sein eigener Herr. Der schwarze hat ein großes Herz für Welpen, was man ihm zunächst nicht ansehen würde, doch liebt er diese kleinen niedlichen Geschöpfe, und wünscht sich irgendwann auch welche. Irgendwann, wenn auch mal die Liebe erwiedert würde.
Oftmals scheitert/e es aber an der Ehrlichkeit Awâns , die für ihn im Leben eine große Rolle spielt. Ehrlichkeit bedeutet Meinung, so sagt er sie stets, wenn ihm etwas nicht passt, oder wenn ihm etwas gefällt. Allerdings würde der Rüde nie etwas so formulieren, dass es Verletzend wirkt. Tut es das doch, versucht Awân zumindest darüber zu reden.


Eigenschaften
Positiv
Negativ
+ Loyal- Läuft langsam
+ Hilfsbereit- Sein eigener Herr
+ Freundlich- Kein guter Kämpfer
+ Aufmerksam | Wachsam- Misstrauisch
+ Meint es immer gut- Fremden gegenüber zuerst aggressiv

- SONSTIGES -

Schriftfarbe
darkslategrey - #2F4F4F

Information & Regeln gelesen?
Ja hab ich.

Schriftprobe
Langsam und vorsichtig stapften die Pfoten Awans durch den Schnee. Unbekümmert , doch mit eisiger Miene setzte er seinen Weg fort. Immer weiter hinein in das ,ihm fremde, Revier anderer Wölfe, und die Chance auf ein neues Rudel erhöhte sich wohl mit jedem Schritt den der Schwarze vorwärts tat. Vorsichtig versuchten seine Gelben Augen in dem finstren Morgendgrauen andere Lebewesen ausfindig zu machen. Sei es ein Wolf oder ein Rudel, dem er sich anschließen konnte, oder ein Hase, den man verspeisen konnte.
Für den Rüden gab es keine Pause. Keine zeit zum verschnaufen , zum hinlegen , und man würde vielleicht noch angegriffen. Denn der Sturz machte ihm zu schaffen, eher seine Pfote.
Einige Vögel flogen über Awan hinweg, und der Rüde lies sie mit einem lauten Knurren gehen.

(Wo sind all die anderen ? Bin ich auf dem falschen Weg ?)

Und so überkamen ihn die ersten Zweifel. Warum hatte er auf den alten Wolf gehört, als er Awan erzählte, dass im Norden irgendwo ein Wolfsrudel sein musste ? Ja, teilweise siegte die Naivität des Rüden, doch fragte er sich im Nachhinein sowieso wieder weshalb, wollte er doch immer sein eigener Herr sein. Nichts gab es daran zu bezweifeln, doch die Tatsache das der Rüde stets allein war lies ihm wohl keine Wahl. Besser unterwerfen, als das man als Altwolf , grau und kahl, irgendwo verstirbt. Ohne je irgendeine Würde gehabt zu haben. Irgendjemand ...

Plötzlich zuckte Awan zusammen. Pfotenspuren liesen sich deutlich im Schnee erkennen. Ein kurzer prüfender Blick, doch außer dem weiten nichts, dem Schnee, ein paar Vögeln war hier nichts zu erkennen. Nicht viel, denn vom Wald, in dem Awan auch dem seltsamen Altwolf begegnet war, war er schon längst entfernt. Wohlmöglich tausende Meilen ,ohne Rast. Hatte Awan sich nur einmal kurz niedergelegt, da das hinterherschleifen wohl nicht das größte war.

Der Nachtschwarze lief weiter und weiter, die ganze Zeit über angespannt, als er plötzlich ein winseln hörte.
Mit leichten Schritten lief Awan auf das etwas zu. Klein und eiskalt lag es da. Ein Welpe. Mit einem sanften lächeln nahm er das kleine im Nacken und trug es mit sich, als plötzlich eine Höhle in sicht war, auf die die beiden zuliefen. Vorsichtig setzte er den Welpen ab, legte sich daneben und wärmte es. Unbemerkt, dass es nochnicht seine Augen offen hatte, und eigentlich schon Tod war.


Anmerkung
Dazu zu sagen wäre, dass ich noch 13 - nicht 14 bin Wink
Nach oben Nach unten
 
Awân - Irgendjemand ..
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Freundschaft das wertvollste das es auf Erden gibt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Demba-Wolves :: INFORMATIONEN :: Das Rudel :: Charaktere :: Vergangene Charaktere-
Gehe zu: