Demba-Wolves


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Galfan - Border Terrier

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Galfan - Border Terrier   Do Aug 27, 2009 1:17 pm

-ALLGEMEINES-



Name:
Galfan

Bedeutung/Herkunft:
Galfan ist die Bezeichung für eine Legierung, die Bleche noch bis zu 3 Mal rostbeständiger macht, als Verzinken.

Rang:
Streuner

Alter:
6 Jahre

Geschlecht:
Rüde, kastriert

-ZUM CHARAKTER-



Charakter:
Er ist friedfertig, liebenswert, kinderliebend, nicht aggressiv, intelligent, tapfer, mutig, wendig und bewegungsfreudig. Galfan ist ein ziemlich humorvoller Zeitgenosse, der sich am Wohlsten als Teil einer Gemeinschaft fühlt. Ab und zu, wenn er seine nachdenklichen Phasen hat, zieht er sich ein bißchen zurück, verschwindet aber nie ganz. Manchmal ist sein Humor etwas eigen und gleitet auch mal ins sarkastische, oder ätzende ab. Insgesamt ist er jemand der loyal und verlässlich ist. Auch so manchen guten Rat kann man sich von ihm holen. Honig ums Maul schmieren ist seine Sache nicht. Er sagt gern, wie es ist. Ohne Rücksicht darauf, daß er sicht dadurch selber in Schwierigkeiten bringen kann. Typisch Terrier ist sein gelegentlicher Sturkopf.

Der Border Terrier ist temperamentvoll und intelligent, er ist knochenhart und furchtlos, tapfer und mutig. Er lernt schnell und hat die Fähigkeit selbst zu denken. Das Temperament des Border Terriers unterscheidet sich von dem der anderen Terrier. Manche Terrier, die hauptsächlich alleine jagen, sind recht aggressiv. Da der Border Terrier friedlich mit den Foxhounds in der Meute ging, durfte er nicht aggressiv sein. Er zeichnet sich durch sein ausgeglichenes Temperament, seine liebenswerte Art, seinen Gehorsam und seine Lernbereitschaft aus. Wenn man sich den Border genau ansieht, so sieht man in ihm den liebenswerten, arbeitsfreudigen kleinen Kerl in seinem meist braunen Fell, mit dem Schalk im Nacken, der seine Freunde und sein Umfeld über alles liebt. Er ist freundlich zu jedermann, gleich ob Zwei- oder Vierbeiner, solange es keine Vierbeiner zum Jagen sind. Zuhause verträgt sich der Border sogar mit dem Haustiger, vor allem, wenn dieser vor ihm da war. Jedoch Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster oder andere kleine Tiere sollte man besser von ihm fernhalten.


Ein Spruch zu deinem Hund:
Tapferkeit wird dadurch nicht schlechter, daß sie ein wenig schwerfällt. - George Bernard Shaw


Stärken/Schwächen:

Da alle Wesenszüge Vorteil und Hindernis gleichermaßen sein können, habe ich diesen Punkt zusammengenommen. Es kommt ja letztlich auf die Situation an

Eine der großen Stärken des Rüden ist sicher sein grundsätzlich ausgeglichenes Temprament. Außerdem seine schnellen Pfoten und seine Wendigkeit. Sicher kein Nachteil, selbst wenn er sich im Fall des Falles auch zu wehren weiß.
Galfan versucht verfängliche Situationen zu allererst mit Humor zu entschärfen. Noch besser - es gar nicht so weit kommen zu lassen. Er weiß durch seine fröhliche Art auch die Zweibeiner für sich einzunehmen und bis zu einem gewissen Punkt schätzt er auch deren Gesellschaft. Er entscheidet bloß selber gern, wann es genug ist.
Wie schon erwähnt hat er seine Probleme mit Tieren die kleiner sind als er. So kann es auch schon mal vorkommen, daß ein allzustürmischer jüngerer Artgenosse erst mal angeknurrt wird, wenn er unvermutet in Galfans Nähe auftaucht. Katzen und Tauben werden rücksichtslos verfolgt. Dabei vergißt er auch gerne mal, auf Autos, sonstige Verkehrsteilnehmer zu achten.

Mit extrem heißem, oder schwülem Wetter kommt er auch nicht so gut zu recht. Dann bewegt er sich nur von Schatten zu Schatten. Und das auch nur, wenn es sich absolut nicht vermeiden läßt. Gewitter und Silvester sind für ihn der blanke Horror. Die Knallerei raubt ihm den letzten Nerv.


Vorlieben:
Neuschnee, solang er noch halbwegs unter Schnauze bleibt
Walnüsse
gekochtes Gemüse, Reis, Nudeln, gekochtes Rindfleisch
Faschiertes
diverse Beerenfrüchte (am liebsten Stachelbeeren, Him- und Erdbeeren)
Jagd auf Hauskatzen und Vögel
Dreck wo man sich schön eins**en, ähm tarnen kann
Schwimmen
Kommen und gehen wie man will
gelegentliche Streicheleinheiten etc.


Abneigungen:
Knochen (zwar für den Moment ein Vergnügen, aber meist wird ihm davon übel)
unfreiwillige Duschen
zu stürmische Artgenossen, die nicht wissen, wann sie zu weit gegangen sind
klebriges Zeug im Fell, oder noch schlimmer zwischen den Zehen
unfreiwillige "Geiselhaft"


-ZUM AUSSEHEN-



Größe:
Schulterhöhe 37cm

Gewicht:
~11 kg

Rasse:
Border Terrier

Der urwüchsige Border Terrier hat seinen Ursprung im Grenzgebiet zwischen Schottland und England, dem er auch seinen Namen verdankt ( engl. "border = Grenze). Seine Heimat sind die rauhen Berg- und Hügellandschaften Northumberlands und Roxburgshires, insbesondere die Distrikte Reedewater, North Tyne und Coquet mit ihren braunen Farm-Einöden und Heiden. Diese Landschaft hat den Border geprägt: Hier brauchte man witterungsfähige, aber leichtfüßige Hunde, die ein Pferd ohne weiteres auch über weite Strecken begleiten können. Seine ursprüngliche Form hat der Border kaum verändert, wahrscheinlich, weil er als Ausstellungshund nie wirklich populär geworden ist. Border Terrier wurden vor allem zur Fuchs- und Otterjagd eingesetzt. Dort, wo für Foxhound und Jäger kein Durchkommen mehr war, also in dichtem Gestrüpp oder Erdlöchern, stellte er das Wild. Der Border wird seit etwa 150 Jahren gezüchtet, erhielt seine Anerkennung als eigene Rasse aber erst 1920. Einen einheitlichen Namen haben diese Terrier erst seit 1880. Vorher trugen sie die Namen der Distrikte, in denen sie lebten oder auch den Namen der Familien, die sie hielten.


Aussehen:
Galfan ist rassetypisch für einen Border mit der Farbenbezeichnung Grizzle gefärbt. Die vorherschenden Farben sind braun, schwarz sowie einige heller gefärbte Stellen. Sein Fell wirkt den Sommer über, oder wenn die Haare länger sind wie ausgebleicht. Eine Nouance heller. Er hat ein festes Haarkleid, in dem reichlich Unterwolle steckt. Wenn sein Fell naß wird, wellt es sich vorallem am Rücken leicht. Die gut ausgeprägten Hinterbeine lassen seine, trotz eher geringerer Größe, beachtliche Sprungkraft erahnen, ohne jedoch extrem hervorzutreten. Das liegt an der Beschaffenheit der Haut, die sehr viel Spiel an seinem Körper hat, ohne jedoch irgendwo zu wabbeln. Als müßte er erst noch reinwachsen.
Vorallem am Hals, dem Schulterbereich und beim Rutenansatz ist dieser Effekt besonders ausgeprägt. So ist es möglich, ohne gröbere Schäden zB den Biß eines in die Enge getriebenen Fuchses zu überstehen.
Die Kippohren und sein Schnauzenbart sind die dunkelsten Stellen an ihm - neben den schwarzen Krallen.


Besondere, körperliche Merkmale:
Bisher nichts ungewöhnliches an ihm

Augenfarbe:
schwarzbraun

-SONSTIGES-



gewünschter Job:
Rechtschreibprüfer, Gelegenheitsgrafiker

Wunschfarbe:
dodgerblue (#1e90ff)

Bei Inaktivität:
folge stumm der restlichen Meute, oder wenn ich es schon lange genug vorher weiß übergebe an Vertretung. Volle Handlungsfreiheit bis auf bleibende Schäden, Tod und Änderungen meiner Nutzerdaten.


Auch wenn ich ihn jetzt schon erstelle, ich möcht den Border jetzt noch nicht aktiv reinbringen. Erst im Dez. oder Jän. wo ich sicher Zeit für einen Vollcharakter hab. Bitte trotzdem mal einen Blick drauf werfen.
Nach oben Nach unten
Rumo
Der Beschützer
avatar

Rang : Alpha
Geschlecht : Rüde
Alter : 4 Jahre
Größe : 88,6 cm
Gewicht : 63,5 kg
Merkmale : sehr groß

Rollenspiel
Gesundheit:
60/100  (60/100)

BeitragThema: Re: Galfan - Border Terrier   Mo Sep 07, 2009 9:13 am

Ah xD Sag doch Bescheid, dass du schon fertig bist! Gefällt mir auch ganz gut der Bogen ^^ Bis auf eine Sache: Die Stärken/Schwächen wirken eigentlich wie eine weitergeführte Charakterbeschreibung. Magst du das nicht noch zum Charakter verschieben und die Stärken/Schwächen noch einmal übersichtlich in Stichpunkten auflisten? Ansonsten müsste nur noch das Bild irgendwo rein und fertig. ^^ Würde dich dann auch schon zu den Mitglieder verschieben, wann du einsteigst bleibt dir dann überlassen.

_________________
~ Wofür es sich lohnt zu leben, dafür lohnt es sich auch zu sterben. ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://demba.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Galfan - Border Terrier   Mo Sep 07, 2009 2:22 pm

So, ich hoffe mal, es kommt auch an...

Sorry Rumo, ich hätte eigentlich auch schon gesagt gehabt, daß ich soweit fertig bin, aber mein Compi hat wohl seine "Tage". Zickiges Trumm! *PC böse anfunkel*
Verdammt mich momentan zum haidern (bin da....bin wieder weg etc. *grml*)
Das mit den Stärken und Schwächen änder ich halt noch. Foto hab ich kein anderes wie das auf dem Ava. Das war auch der Grund wieso ich s weggelassen hab. Aber gut, dann mach ichs eben wieder rein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Galfan - Border Terrier   

Nach oben Nach unten
 
Galfan - Border Terrier
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Demba-Wolves :: SONSTIGES :: Archiv-
Gehe zu: